Sie haben Fragen zu unserem Studienangebot?

Anrufen +49 251 62077-0

oder

Kontakt Zum Kontaktformular

Zertifikatslehrgang
Recht für Mediziner


In nahezu jedem Beruf kommt man mit rechtlichen Fragestellungen in Berührung. Um diese besser begreifen und einschätzen zu können, bedarf es solider rechtlicher Kenntnisse. Hier setzt der Zertifikatslehrgang Recht für Mediziner an: Er richtet sich an Mediziner, Pharmazeuten und sonstige Berufsgruppen, die sich rechtliches Grundlagenwissen aneignen und in ihrem beruflichen Alltag anwenden möchten.

Der Zertifikatslehrgang ist für die ärztliche Fortbildung von der Ärztekammer Westfalen-Lippe anerkannt. Die individuell erworbenen Fortbildungspunkte werden mittels elektronischer Erfassung der Einheitlichen Fortbildungsnummer (EFN) direkt an die Ärztekammer gemeldet.

Termine und Inhalte

Der Zertifikatslehrgang umfasst insgesamt 100 Unterrichtsstunden à 45 Minuten und findet an den folgenden Terminen statt:

  • 12. - 15. Juli 2017
  • 09. - 12. August 2017 (inkl. Klausur)
  • 31. August - 02. September 2017 (inkl. Klausur)
  • 16. September 2017 (Klausur)

Inhalte:

  • Einführung Zivilrecht
  • Einführung Juristische Methodenlehre
  • Einführung Öffentliches Recht
  • Einführung Strafrecht

Eine detaillierte Aufführung der Inhalte finden Sie hier. Eine ausführliche Übersicht über Termine und Lehrgangszeiten finden hier.

Dozenten

Um Ihnen das Beste aus Theorie und Praxis zu vermitteln, arbeiten wir mit renommierten und erfahrenen Partnern zusammen.

Peter Becker

Dr. Peter Becker

Rechtsanwalt und Dipl.-Finanzwirt, Münster

Details

Diplom-Finanzwirt, Rechtsanwalt, Fachanwalt für Familienrecht, Lehrbeauftragter an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster im Bereich "Buchführung und Bilanzierung"; daneben Dozententätigkeit in Postgraduierten- und Praktikerlehrgängen zum Steuer-, Gesellschafts- und Bilanzrecht.

Bijan Fateh-Moghadam

Prof. Dr. Bijan Fateh-Moghadam

Universität Basel/Juristische Fakultät

Details

2000-2002 Europäisches Graduiertenkolleg „Europäischer Persönlichkeitsrechtsschutz“ an der LMU München; Promotionsstipendium der DFG. 2001 Forschungsaufenthalte an den Universitäten Basel (CH) auf Einladung von Prof. Dr. Dr. h.c. Kurt Seelmann und Cardiff (UK) auf Einladung von Prof. Andrew Grubb. 2002 DFG-Projekt „Kriterien einer gerechten Organverteilung“ (wissenschaftlicher Mitarbeiter). 2003-2006 DFG-Projekt „Patientenautonomie am Beispiel der Lebendorganspende“; Vorbereitung eines DFG-Projekts zum Thema „Paternalismus“ (wissenschaftlicher Mitarbeiter). Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Professur für Strafrecht, Strafprozessrecht, Rechtsphilosophie und Rechtssoziologie Prof. Dr. Ulrich Schroth. 2006-2008 DFG-Projekt „Paternalismus als Grundlagenproblem der Moralphilosophie und des Rechts am Beispiel medizinethischer Fragestellungen“ am Münchner Kompetenzentrum Ethik der LMU München (wissenschaftlicher Mitarbeiter). Seit Oktober 2008 Exzellenzcluster „Religion und Politik in den Kulturen der Vormoderne und der Moderne“ der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster. Januar 2015: Habilitation an der WWU Münster (für Strafrecht, Strafprozessrecht, Medizinrecht, Rechtsvergleichung, Rechtssoziologie und Rechtsphilosophie). Ab 1. August 2016: Professor für Grundlagen des Rechts und Life Sciences-Recht an der Universität Basel.

Bernhard Jakl, M.A.

Priv.-Doz. Dr. Bernhard Jakl, M.A.

Westfälische Wilhelms-Universität Münster

Anmeldung & Kosten

Der Zertifikatslehrgang "Recht für Mediziner" umfasst insgesamt 100 Unterrichtsstunden à 45 Minuten sowie drei Klausuren.

Die Kursgebühr beträgt 1.800 Euro. In der Kursgebühr sind alle Kosten für Kursunterlagen sowie Erfrischungen enthalten. Für die Anmeldung zum Lehrgang nutzen Sie bitte das Anmeldeformular.

Die Buchung einzelner Veranstaltungen ist möglich, soweit Kapazitäten vorhanden sind. Bei Interesse melden Sie sich gern bei uns. Die Einzelheiten können wir dann individuell mit Ihnen besprechen.

Tagungsort

Die Vorlesungen des Zertifikatlehrgangs finden im Kettelerschen Hof im Herzen von Münster statt. Umgeben von der einzigartigen Atmosphäre der historischen Innenstadt bieten die modern ausgestatteten Tagungsräume ideale Voraussetzungen für eine konzentrierte, erfolgreiche Teilnahme. Wer eine Übernachtungsmöglichkeit benötigt, findet in Münster viele attraktive Adressen – von gemütlich westfälischen Pensionen bis hin zu anspruchsvollen Designhotels. Besonders gastfreundlich: Teilnehmer von JurGrad-Lehrgängen genießen in vielen Fällen Vergünstigungen und Rabatte.

Die Teilnahme an einem Lehrgang dient natürlich nicht nur der Vertiefung fachlicher Kompetenzen, sondern auch dem Ausbau des beruflichen und privaten Netzwerkes. Um das gegenseitige „Kennen lernen“ zu erleichtern, reservieren wir an den Abenden Tische in verschiedenen Münsteraner Restaurants. Nicht selten dient das gemeinsame Abendessen als Ausgangspunkt für weitere Unternehmungen ins Münsteraner Nachtleben.

Ihre Ansprechpartnerin

Rechtsanwältin Nina Israel
Geschäftsführerin

Tel.: +49 251 62077-13
Mail: nina.israel(at)jurgrad.de